Catrice Neuheiten – Matte Lipsticks, Highlighter, Lidschatten,..

Es gibt die neuen Catrice Produkte zwar schon ein paar Wochen, aber ich wollte sie ausgiebig testen, bevor ich sie euch vorstelle und meine Meinung dazu äußere.

Catrice Prêt-à-Volume Mascara


Die Mascara verspricht einen 18-stündigen Halt und ein rauchig, schwarzes Volumen mit viel Definition. Ich persönlich mag große Bürstchen nicht besonders, da ich damit sehr schwer umgehen kann und die Hälfte der Mascara immer irgendwo hängt nur nicht auf meinen Wimpern. Das ist leider auch bei dieser Catrice Wimperntusche der Fall und zusätzlich finde ich verleiht die Textur keine Definition, sondern sorgt für extrem verklumpte Wimpern. Für 4,50€ ist sie zwar relativ günstig, ich jedoch finde sie nicht unbedingt empfehlenswert.

Catrice Deluxe Glow Highlighter Palette


Auch dieses Produkt konnte mich nicht wirklich überzeugen. Zuerst war ich vom Aussehen positiv überrascht und dachte mir, dass die Highlighter vielleicht besonders toll für helle Haut wären. An der Pigmentierung ist auch absolut nichts auszusetzen, allerdings finde ich verfehlt das Produkt den Begriff Highlighter etwas. Laut Hersteller soll die Deluxe Glow Palette dem Gesicht den ultimativen Glow verpassen (wie der Name eigentlich schon sagt), jedoch wirken die Töne bei mir eher matt und gar nicht glowig, was ich etwas seltsam finde. Solltet ihr immer noch vergeblich auf der Suche nach einem tollen Highlighter für helle Haut sein, kann ich euch auf jeden Fall den aus der Carli Bybel Palette empfehlen (zu sehen hier).

Preislich liegt die Palette bei 4,45€.

Catrice Matt Lip Artist

Von links nach rechts: 010 Bare Nude’s Soul, 040 HibisKiss Proof, 070 First Brown Ticket

Nun hör ich aber mal kurz auf zu meckern und zeig euch zur Abwechslung mal ein richtig gelungenes Produkt. Und zwar die matten Lippenstifte in Stiftform. Die Farbauswahl ist eher knallig und auffällig gehalten, was ich toll finde. Der Auftrag ist leicht und fühlt sich etwas wachsig an, sobald die Stiftspitze abgenutzt ist, gelingt es nicht mehr ganz so leicht die Lippenkontur zu treffen, aber es ist immer noch machbar. Die Farben sind alle gut deckend und werden wirklich matt auf den Lippen.

Von links unten nach rechts oben: 010 Bare Nude’s Soul, 040 HibisKiss Proof, 070 First Brown Ticket

Den Halt würde ich als mittelmäßig beschreiben, die versprochenen 6 Stunden erreicht man allerdings nur, wenn man dazwischen definitiv nichts isst und trinkt. Die Stifte sind für 5€ erhältlich und ich finde sie für den Alltag und wenn man nicht unbedingt einen Lippenstift braucht, der wirklich alles überlebt, super!

Da ich eher der dunkle Typ bin, ist meine Lieblingsfarbe auf jeden Fall 070 First Brown Ticket, ein wunderschöner braun-rötlicher Ton, den ich euch für den Herbst auf jeden Fall empfehlen kann.

Catrice Shine Appeal Fluid Lipstick Intense


Ein weiteres neues Lippenprodukt sind die Shine Appeal Fluid Lipsticks. Es gibt sie in der normalen semitransparenten Variante und der Intense Variante, in der sie extra leuchtend und deckend sind. Auf dem Foto seht ihr die Farbe 030 The Olympic Games, ein sehr schönes himbeerfarbenes Pink. Die Farbe an sich finde ich super, allerdings mag ich die dickflüssige, klebrige Textur nicht. Meine Haare verfangen sich immer wieder im Gloss und man hat zwar wirklich  einen supersüßen, glänzenden Kussmund, aber ob den jemand bei so viel klebriger Farbe küssen will ist fraglich. Sollte euch Lipgloss aber generell gut gefallen und wenn ihr nach knalligen, deckenden Farben sucht, dann schaut sie euch doch einfach mal an.

Erhältlich sind sie für je 3,99€.

Catrice Prêt-à-Lumière Longlasting Eyeshadow

Farbe: 050 La Vie En Rose

In Instagram habe ich bereits sehr viele positive Dinge über die neuen Catrice Lidschatten gehört, ich persönlich muss aber sagen, dass ich weder die Farben noch die Pigmentierung herausragend finde. Sie sind zwar nicht grottenschlecht, aber ich würde sie auch nicht als überdurchschnittlich gut beschreiben. Meiner Meinung nach sind die 3,99€ pro Lidschatten in anderen Produkten besser investiert.

Catrice HD Liquid Coverage Foundation


Die Foundation wollte ich mir schon fast selber kaufen und hab mich deswegen umso mehr gefreut, dass sie in  meinem PR Päckchen war. Leider gibt es die Foundation nur in 4 verschiedenen Farben, was ich etwas wenig finde, da 3 davon schon mal aufgrund des Untertons nicht zu mir passen. Ich habe die Farbe 010 Light Beige erhalten, die mir im Moment noch viel zu hell ist. Aus diesem Grund habe ich sie bis jetzt auch nur auf der Hand ausprobiert. Falls ihr ein ausführliches Review zur Foundation sucht, kann ich euch die liebe InnenAussen empfehlen, sie gibt wie immer einen perfekten Überblick inklusive Swatches zu allen vier Farben. Bis jetzt habe ich (bis auf die Farbauswahl) nur positives gehört und bin schon sehr gespannt darauf sie selber zu testen.

Die HD Liquid Foundation ist für 6,99€ erhältlich.

Wie ihr seht, sind die neuen Catrice Produkte zwar alle optisch äußerst gelungen, die meisten erfüllen das Produktversprechen aber kaum bis gar nicht. Ich muss sagen, ich bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, ich hatte mir mehr erwartet. Habt ihr andere Meinungen bzw. welche Erfahrungen konntet ihr mit den Produkten schon machen?

*Alle Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

L.A. Girl – Flat Finish Pigment Glosse

Ich war selten in letzter Zeit von etwas so begeistert wie von diesen matten (!) Liquid Lipsticks. Aus diesem Grund kommt heute ein absoluter Empfehlungspost von mir.

Wenn ihr auf der Suche seid nach einem ultramatten, unzerstörbaren, lang haltenden, hoch pigmentierten Liquid Lipstick seid ihr hier genau richtig.

L.A. Girl Glosse

L.A. Girl Flat Pigment Gloss

Textur:

Die Textur ist flüssig-cremig und weder zu fest, noch zu wässrig. Bei Fleur und Dreamy lässt sie sich problemlos ohne Streifen auftragen. Bei Backstage war der Auftrag etwas mühevoller und ist nicht ganz so gleichmäßig geworden, wie man auf dem Tragebild sieht.

Die Farbe trocknet mittelmäßig schnell, was Zeit verschafft um kleine Fehler noch auszubessern.

Halt:

Ist das Produkt erst mal getrocknet, hält es Essen, Trinken, Duschen (ja ich habe das ausprobiert!), Sprechen, Küssen, Baden und allen anderen Aktivitäten problemlos stand. Das fasziniert mich am meisten an diesen Glossen! Sie sind einfach (nahezu) unzerstörbar.

Tragegefühl:

Die L.A. Girl Glosse trocknen die Lippen nicht übermäßig aus und haben an sich ein sehr leichtes, komfortables Tragegefühl. Einzig wenn man die Lippen stark zusammenpresst entsteht ein klebriges Gefühl. Zum Abschminken habe ich immer das ölhaltige Mizellenreinigungswasser von Garnier genutzt, um meine Lippen nicht unnötig durch Reiben zu reizen.

Preis:

Neben all den anderen positiven Punkten, finde ich auch den Preis wirklich spitze. Die L.A. Girl Glosse bekommt ihr für 4-5€ das Stück bei Amazon. (Hier)

Theoretisch könnt ihr sie auch bei Beautybay und Dugz mitbestellen, für mich persönlich ist Amazon aber am leichtesten.

L.A. Girl Liquid Lipstick

Meine Farben:

Fleur: Ein schöner Nudeton mit leichtem Aprikotstich. Meine allererste Farbe und auch meine Liebste. Der Ton geht einfach immer, finde ich.

Dreamy: Ein mittleres Rosa für den Sommer, das immer noch sehr alltagstauglich und tragbar ist.

Backstage: Ein typisches, leicht ins Lilane gehende Weinrot, das einen starken Stain hinterlässt. Für mich leider die schlechteste Farbe, da es sich nur sehr fleckig auftragen lässt. Auf den Tragefotos erscheint es heller und rötlicher als es in Wirklichkeit ist.

L.A. Girl Matte
Dreamy, Fleur, Backstage
L.A. Girl Dreamy
Dreamy
L.A. Girl Fleur
Fleur
L.A. Girl Backstage
Backstage

 

Wenn euch noch mehr Farben geswatcht interessieren und ihr auch so gerne Youtube – Videos wie ich schaue, dann kann ich euch dieses Video mit den Lifeswatches zu allen Farben empfehlen.

Falls ihr Farben besitzt, die ihr schön findet, dann nur her damit, ich möchte mir auf jeden Fall noch ein paar der tollen L.A. Girl Glosse holen 🙂

Essence – Velvet Matt Sticks

Vor kurzem war ich bei Müller auf der Suche nach matten Lippenstiften. Leider gibt es bei uns in der Drogerie immer noch keine spektakuläre Auswahl an matten Farben. Vor allem die Liquid Variante ist so gut wie gar nicht vertreten.

Doch dann habe ich die Velvet Sticks im Essence Regal entdeckt. Es gibt die Sticks in der Velvet Matt Variante und auch als Glossy Sticks. Wobei mich die letzteren eher weniger interessiert haben, da ich ja auf der Suche nach matten Produkten war. Solltet ihr euch für die Glossy Sticks interessieren, kann ich euch die Seite von Innenaussen empfehlen, dort findet ihr alle Swatches und Tragebilder.

Essence Velvet Stick

Die Velvet Matt Sticks gibt es in 5 verschiedenen Farben. Ich hätte auch noch gerne die dunkelste Farbe 05 Plum Perfect gehabt, aber leider war die in meinem Müller ausverkauft.

Das sagt der Hersteller:

Go matt! Die Velvet Sticks bieten ein seidig-mattes Ergebnis. Die zarte, hochdeckende Textur kommt im handlichem Mini-Format – dank der großen Spitze gelingt ein schneller Auftrag. Mit dabei sind zarte und intensive Farben.

Warum Essence die Sticks als Miniformat bezeichnet ist mir allerdings etwas unklar. Für mich haben sie eigentlich eine ganz normale Größe.

Essence Nude HeroIMG_7659

Wie der Name schon sagt ist es ein Stift, den man auch anspitzen können soll. Auf das Anspitzen bin ich ehrlich gesagt aber noch gespannt, da dies ja oftmals nicht ganz so gut funktioniert und dann das halbe Produkt im Spitzer klebt. An sich finde ich die Stiftform aber gut und es lässt sich auch relativ unkompliziert auftragen.

Ich habe mich für die beiden hellsten Varianten entschieden: 01 Nude Hero und 02 Peony Star

Essenve Velvet Sticks Review

IMG_7662
01 Nude Hero, 02 Peony Star, Lipliner Satin Mauve

 

Beide Farben lassen sich mit etwas Druck relativ gleichmäßig auftragen, Peony Star ein bisschen besser wie Nude Hero. Da die Lip Sticks ja matt sind, kann man glaube ich nicht erwarten, dass sie mühelos über die Lippen gleiten.

Nude Hero ist ein sehr heller Nudeton, der leicht ins Rosane geht. Auf den Lippen ist er wesentlich  heller wie er auf dem Arm rüberkommt.

Wogegen Peony Star einen höheren Lilaanteil hat. Passend zu Peony Star habe ich mir noch einen Lipliner in Satin Mauve mitgenommen. Dieser ist wirklich zu fast 100% identisch mit Peony Star. Peony Star gefällt mir ein klein wenig besser, da er nicht so hell auf den Lippen ist und so viel besser wahrnehmbar. Ich finde bei sehr hellen Nudetönen läuft man immer in Gefahr, dass der Lippenstift mit einer Make-Up Lippe verwechselt wird.

Preislich lagen die Essence Velvet Sticks bei 1,99€. Natürlich findet ihr sie nicht nur bei Müller, sondern auch bei Dm, Rossmann und Co im Essence Standardsortiment.

Mein Fazit: Für den günstigen Preis kann man hier nicht viel falsch machen. Sollten euch die Farben gefallen, würde ich sie mir definitiv holen.